Liebe Eltern,

die letzten Wochen waren für uns alle eine Phase der besonderen Belastung. Nachdem sich die Zahlen aber durch die gesetzten Maßnahmen in eine gute Richtung entwickelt haben, können wir die Schulen ab 18.5. wieder öffnen. Der Schulbetrieb wird entlang der folgenden fünf Prinzipien organisiert:

  1. Verdünnung durch Schichtbetrieb
  2. Lehrstoff: weniger ist mehr
  3. Leistungsbeurteilung mit Augenmaß
  4. Einhaltung der Hygienebestimmungen
  5. Ausnahmen für spezielle Personengruppen

Das heißt im Konkreten, jede Klasse wird in 2 Gruppen aufgeteilt und an unterschiedlichen Tagen unterrichtet. An den so genannten unterrichtsfreien Tagen wird für Kinder, deren Eltern arbeiten gehen müssen, eine Betreuung angeboten. Für diese Betreuung muss eine frühzeitige Anmeldung erfolgen. Die beiden ersten Klassen werden nicht geteilt, sondern die 1.a gehört zur Gruppe A und die 1.b zur Gruppe B. Der Unterricht findet für alle Kinder von 8:00 bis 11:50 statt. Die Nachmittagsbetreuung wird selbstverständlich auch wie gewohnt angeboten, nur ohne Mittagessen, also bitte genug Jause mitgeben. Für die Anreise zur Schule gelten die vorgegebenen Verhaltensregeln im öffentlichen und privaten Bereich:

  • Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen Verkehrsmitteln (Schulbus)
  • Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter zu anderen Personen
  • Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, werden gebeten, diese am Parkplatz neben dem Kindergarten aus- und einsteigen zu lassen, damit es vor der Schule keine Begegnungen gibt, die die Einhaltung des Sicherheitsabstands verhindern.
  • Das Warten der Eltern auf ihre Kinder im Windfang der Schule ist strengstens untersagt!

Beim Betreten der Schule gilt:

  • Eine Ansammlung von Menschen ist auf jeden Fall zu vermeiden
  • Die Bodenmarkierungen müssen beachtet werden
  • Ankommende Kinder müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen bis sie in der Klasse sind
  • Eltern und andere schulfremde Personen dürfen die Schule nur nach telefonischer Terminvereinbarung betreten und müssen dann auch einen Nasen-Mund-Schutz tragen.
  • Sofort beim Eintreten in das Schulgebäude sind die Hände zu desinfizieren!

Bitte besprechen sie die Hygienemaßnahmen, wie regelmäßiges Waschen der Hände, speziell nach dem Toilettenbesuch und vor dem Jausnen, mit ihren Kindern. In den Klassen müssen die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, nur auf dem Weg in die Garderoben beim Eintreffen und Verlassen der Schule. Die Hofpausen werden gestaffelt, damit auch da der Sicherheitsabstand gewährleistet ist. Der folgende Plan zeigt ihnen genau, an welchen Tagen der Unterricht für ihr Kind stattfindet. An den unterrichtsfreien Tagen wird dann die Aufgabe erledigt. Wir Lehrerinnen hoffen auf ihre Mitarbeit und freuen uns schon sehr auf einen halbwegs normalen Schulbetrieb.

Previous Post Next Post